Skip to main content

Wahlunterricht Arduino / „Wir bauen einen Sumo-Bot“

Am Anfang des Schuljahres ahnten die Teilnehmer des Wahlunterrichts Arduino noch nicht, wohin die Reise geht. Nach anfänglicher Einführung in die Programmierung von Mikrocontrollern gab die TU München bekannt, dass wir am Wettbewerb „Schüler bauen Roboter“ teilnehmen dürfen. Bei der Eröffnungsveranstaltung wurden die Rahmenbedingungen bekanntgegeben: Ziel war es, einen Sumo-Roboter zu bauen – ein autonomes Fahrzeug, das gegnerische Roboter erkennt und aus einer kreisförmigen Arena schiebt.

In den folgenden Monaten wurde ein Prototyp gebaut und ausgefeilte Software für die Steuerung geschrieben. Beim Zwischentreffen in München lernten wir außerdem die Möglichkeiten des 3D-Drucks und unsere Mitbewerber besser kennen. Wir befanden uns inmitten eines beinharten Gegnerfeldes (u.a. waren deutlich ältere Schüler aus Techniker-Schulen vertreten).

Dank unermüdlichen Einsatzes des Teams bis zur letzten Sekunde und auch etwas Glück konnten wir schließlich am 04. April 2019 im finalen Wettbewerb das Halbfinale erreichen und blieben im nervenaufreibenden Kampf um Platz drei ungeschlagen. Zusätzlich konnten wir den Sonderpreis „Sieger der Herzen“ erringen.

Dr. Andreas Rogl und Bernhard Lieske

Mindestens genauso wichtig wie der Wettbewerb war jedoch für alle das gemeinsame Erfolgserlebnis in Teamarbeit einen funktionierenden Roboter gebaut zu haben.

Wir danken besonders dem Verein der Freunde des Gymnasiums Lappersdorf für finanzielle Unterstützung und Herrn Sperber, an den wir uns immer und jederzeit wenden konnten, wenn wir handwerkliche Hilfe brauchten.