Skip to main content

Poetry Slam

Von Glück und Liebe, vom Anderssein und Gewalt, von Zweifeln und Hoffnung, vom Leben eines Golfballs und von Pferden handelten die Texte unserer jungen Poetry Slammer am Gymnasium Lappersdorf. Bei der Begrüßung versprach Schulleiter Ulrich Sellner mit einem Zitat des englischen Dichters Thomas Gray "Gedanken, die atmen, und Worte, die brennen". Und die jungen Dichterinnen und Dichter erfüllten diese Erwartungen: Mit ihren nachdenklichen, unterhaltsamen und kreativen Texten zogen sie zusammen mit unserer Schulband die Zuschauer in ihren Bann. In zwei Wettbewerben - dem Junior und dem Senior Slam - wurden zum Schluss die vom Publikum gewählten Sieger gekürt. Im Junior Wettbewerb siegte Vitus Ascher (7a), im Senior Wettbewerb überzeugten Rebecca Csanya und Philip Moser (beide Q11). Das Motto war aber: The points are not the point. Den Siegern und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Auftritten - ebenso unserer ebenso rockigen wie lyrischen Schulband!