Skip to main content

Berlin, Berlin - Wir fahren nach Berlin!

Am 23. Juli trafen wir uns, wahrscheinlich zum ersten Mal in unserem Leben, frühmorgens an einem Sonntag um 8 Uhr am Gymnasium Lappersdorf und fuhren mit 89 Zehntklässlerinnen und Zehntklässlern, acht Lehrkräften und zwei Bussen zu unserer Studienfahrt nach Berlin. Neben einem abwechslungsreichen kulturellen Programm, wie dem Besuch des Reichtaggebäudes, einer interessanten Stadtführung in unseren Reisebussen, einer durchwachsenen Führung durch das Jüdische Museum, dem Besuch des Holocaust Mahnmals sowie der Gedenkstätte Hohenschönhausen (ehem. Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit der ehemaligen DDR) und dem Stasimuseum in der ehemaligen Zentrale des Ministerium für Staatssicherheit erhielten die Schülerinnen und Schüler auch ausreichend Freizeit für eigene Aktivitäten, den Besuch von Veranstaltungen oder um einfach Shoppen zu gehen.

Leider regnete es an zwei Tagen sehr stark. So konnte der Besuch einer Freilichtaufführung von Shakespeares Macbeth noch trocken besucht werden, beim individuellen Programm, aus dem sich die Schülerinnen und Schüler einen Programmpunkt aussuchen konnten (Berliner Unterwelten, Filmpark Babelsberg, Tour durch Kreuzberg), wurden wir jedoch nass (ausgenommen: Besucher der Berliner Unterwelten ;-). Die Programmpunkte Wannsee sowie das gemeinsame Picknick am vorletzten Abend mussten deshalb sogar komplett abgesagt werden. Dies tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch, im Gegenteil: Am Ende der Fahrt (Do 27. Juli) und dem abschließenden Besuch des Schlosses Sanssouci hieß es sogar „Können wir nicht noch eine Woche dranhängen?“ Es wird also nicht der letzte Hauptstadtbesuch gewesen sein.